Category Archives: Zahlen, Daten, Fakten

Online Marketing für KMU: Optimierungsbedarf bei SEO

Online Marketing Maßnahmen werden immer wichtiger – auch für KMU. Die Bedeutung des Internets wächst, doch vielen kleineren Unternehmen fehlt häufig das nötige Know-How oder Budget für ein allumfassendes Online Marketing. Die Studie der Hochschule Offenburg hat in der Region Ortenau die Nutzung verschiedener Online Marketing Maßnahmen analysiert. Dafür wurde im Dezember 2015 eine Online-Befragung mit 162 teilnehmenden Unternehmen durchgeführt. In einem zweiten Schritt wurden 2.138 Webseiten in Hinblick auf Suchmaschinenoptimierungsmaßnahmen mit dem Google Online-Tool PageSpeed Insights analysiert.

Content Marketing: Das kommt 2017 auf B2B Marketer zu

Was erwartet uns 2017 im inhaltsgetriebenem Marketing? Jedes Jahr führen das Content Marketing Institute (CMI) und MarketingProfs ihre große B2B Content Marketing Befragung durch – gesponsert von Brightcove. 2.562 Marketer haben zwischen Juli und August teilgenommen und repräsentieren Unternehmen aus verschiedenen Industrien und unterschiedlichster Größe. Wir stellen die Ergebnisse für Nordamerika (1.102 B2B Marketer) vor:

Inbound Marketing Schwerpunkte: SEO verbessern, Blog-Content schaffen

Die Inbound-Methodik wächst. Das tatsächliche Kaufverhalten der Kunden spielt eine größere Rolle, als noch vor einigen Jahren. Daran werden auch die Marketing- und Vertriebsstrategien angepasst. Die Zielperson wird dank hochwertiger Inhalte genau auf das Produkt oder die Dienstleistung aufmerksam, die sie sucht. Doch was ist der gegenwärtige Stand von Inbound Marketing? Und was wird für die Zukunft prognostiziert? Um diese Fragen beantworten zu können, hat Hubspot über 4500 Marketer und Vertriebsmitarbeiter aus 132 Ländern befragt. Die Umfrageteilnehmer aus dem B2B- und B2C-Bereich kleiner und mittelständischer Unternehmen griffen dabei auf ihre beruflichen Herausforderungen, Prioritäten und Strategien zurück.

Content Marketing Studie: Distribution noch nicht ausgereift

Content Marketing als Möglichkeit, mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten – viele Unternehmen bauen bereits auf dieses Format des Werbens. Deshalb hat Ligatus die Studie „Content Marketing und Content Promotion in der DACH-Region“ durchgeführt. Hintergrund ist der, dass klassische Onlinewerbung „an einem kritischen Punkt angelangt“ sei. Die Gründe dafür sind demnach Ad Blockern sowie die „Banner Blindness“ und sinkende Klickraten.

Content Marketing: Case Studies sind einflussreich

„Qualität vor Quantität“ wird im Content Marketing – und auch bei Case Studies – immer größer geschrieben. Auch aus dem 2015 B2B Technology Content Survey Report „What Content Has the Most Clout?“ von Eccolo Media geht dies hervor. Alle der rund 100 Teilnehmer (Technologie-Käufer von Ingenieuren bis hin zu Führungskräften) waren in den sechs Monaten vor der Studie für die Beeinflussung (33%) oder das Treffen (67%) von Kaufentscheidungen verantwortlich. Das Augenmerk lag auf der Frage, wie viel Content sie konsumieren und welchem Content sie die meiste Aufmerksamkeit schenken. Hier sind die zentralen Ergebnisse:

B2B Marketing 2016: Digitales Marketing gewinnt an Bedeutung

Digital wächst – und damit auch die Herausforderung, mit dem dynamischen Medium umzugehen und immer wieder neue Marketingmaßnahmen auszuprobieren. Heute heißt es nicht mehr: Digitales Marketing gegen traditionelles Marketing. Es geht vielmehr um die Integration. In der Studie „State of B2B Marketing 2016“ ging Regalix Research der Frage nach, wie B2B Marketer mit der veränderten Marketinglandschaft umgehen, vor welchen Herausforderungen sie stehen und wie sie die zukünftige Entwicklung sehen.

Content Marketing in Deutschland: Handlungsbedarf bei Lead Generierung

Content Marketing findet immer mehr Befürworter. Auch in Deutschland setzen im Vergleich zu den letzten Jahren weitaus mehr Unternehmen auf das inhaltsgetriebene Marketing. Doch wie erfolgreich funktioniert es eigentlich? Die Studie der School for Communication and Management und Kammann Rossi legte das Hauptaugenmerk auf die erzielten Ergebnisse von inhaltgetriebenem Marketing. Insgesamt 101 Personen nahmen an der Untersuchung „Content Marketing in Deutschland. Was bringt es wirklich?“ im September und Oktober 2015 teil. Wir stellen die Ergebnisse in diesem Beitrag vor:

Zukunftspotenzial Content-Marketing – Interview mit Prof. Dr. Riekhof

Content Marketing ist bereits ein fester Bestandteil in der Marketingkommunikation geworden. Mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen der Studie „Content-Marketing-Strategien in der Unternehmenspraxis“ stimmen dem zu. Doch die Umsetzung von Content-Marketing und vor allem die Erfolgsmessung sind noch nicht ausgereift. Wir haben mit Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof über einige der Ergebnisse gesprochen. Er ist Professor für Internationales Marketing an der PFH Privaten Hochschule Göttingen und hat gemeinsam mit Teresa Jacobi (M.Sc.) die Studie verfasst.

UK: Case Studies auf Platz 1 der B2B Content Marketing Formate

Dass die Produktion von Content – und Case Studies – in den nächsten Monaten voraussichtlich steigen wird, wurde bereits in den zuletzt vorgestellten Studien thematisiert. Auch die Befragung von Marketern im Vereinigten Königreich (UK) zum „B2B Content Marketing Benchmark“ zeigt die Bedeutung von inhaltsgetriebenem Marketing auf: So sagen rund 80% der Befragten, dass es wichtig oder sehr wichtig für die übergreifende Marketing-Strategie sei.

Marketing für IT-Firmen: Content Marketing, Pressearbeit und Online-Kommunikation sind Top 3 Maßnahmen

Online-Kommunikation ist die wichtigste Maßnahme für den Unternehmenserfolg von IT-Unternehmen – das geht aus der index-Expertenbefragung 2016 „Trends in der Kommunikation von IT-Unternehmen“ hervor. Dem stimmen 98% der 79 Befragten aus Marketing, PR, Geschäftsführung/Vorstand und Vertrieb von IT-Unternehmen in Deutschland zu. Auf dem zweiten Platz folgt die traditionelle Pressearbeit, die 95% als wichtig oder sehr wichtig im Marketing für IT-Firmen ansehen. Nur knapp dahinter (94%) positioniert sich auch Content Marketing.

Content Marketing: Herzstück der Marketing Strategie

Content Marketing ist kein neues Phänomen und doch ist mit dem Wachstum des digitalen Mediums eine ganz neue Dimension der Kundenbindung entstanden. Um zu verstehen, wie Marketer mit den Trends und Herausforderungen umgehen, hat Regalix weltweit Senior Marketing Profis aus B2B-Unternehmen befragt.

Wir stellen die zentralen Ergebnisse des diesjährigen „State of B2B Content Marketing 2016“ vor:

Content Marketing: Ausgaben in Europa verdoppeln sich bis 2020

Mit diesen Zahlen ließen Yahoo und Enders Analysis letzte Woche das Herz eines jeden Content Marketers höher schlagen: Bis 2020 sollen sich die Ausgaben für Content Marketing verdoppeln. Ja, Sie haben richtig gehört: verdoppeln. Das zumindest sagt die Studie „Content Marketing online in Europe to 2020“, die die Online-Content-Landschaft in mehr als 19 Ländern in Europa untersucht hat. Mit Fokus auf Paid Media wurde das Wachstum auf Grundlage von Branchendaten und Interviews mit Publishern bewertet. Auch Daten des Content Marketing Institute (CMI) und der Direct Marketing Association UK (DMA) wurden mit herangezogen.

Content Marketing in Europa: Content Produktion steigt

Wie stehen europäische B2B-Unternehmen zu Content Marketing? Und wie viele von ihnen haben bereits eine entsprechende Strategie? Wir haben bereits einige Studien vorgestellt, die das Thema in Nordamerika untersucht haben. Smart Insights und HubSpot haben für den European Content Marketing Report – 2016 Edition über 700 Marketer aus Europa zu ihren Erfahrungen befragt und Verbesserungsvorschläge aus den Ergebnissen gezogen. Wir stellen die wichtigsten Punkt in diesem Beitrag vor:

Case Studies und Whitepaper sind die Content Marketing Formate der Wahl

Die Nutzung von Content Marketing Formaten wie Case Studies und Whitepaper steigt. Dass diese Inhalte meist kostenlos angeboten werden, zeigt die Zahl der Unternehmen, die gezielt nach einem Opt-in fragen: Nur 11,67% der Befragten ergreifen die Möglichkeit, beim Download von Content Informationen über den Kunden einzufangen. Etwa 88% der Unternehmen vergeben also die Chance auf neue Leads – das geht aus den zentralen Ergebnissen der „Content Marketing Studie 2016“ der TBN Public Relations GmbH hervor.

Content Marketing in österreichischen Unternehmen: Das sind die Trends

Das Thema Content Marketing findet immer mehr Anklang: Mit Hilfe von Inhalten werden potenzielle Kunden auf das eigene Angebot aufmerksam gemacht. Auch in Österreich hat sich der Begriff mittlerweile etabliert. Die Trend- und Potentialstudie „Content Marketing in österreichischen Unternehmen“ (im Auftrag der Verlagsgruppe News GmbH) zeigt  auf, welche Erwartungen Unternehmen von inhaltsgetriebenem Marketing haben, welche Gründe für die Nutzung bestehen und vor welchen Herausforderungen sie stehen. Wir stellen die Ergebnisse vor:

Content Marketing für Technologieunternehmen: Content Produktion ist größte Herausforderung

Technologieunternehmen stehen im Marketing oft vor großen Herausforderungen, denn technische Produkte oder Dienstleistungen sind meist komplex. Der Prozess vom ersten Touchpoint zur Kaufentscheidung ist schwierig. Um diesen erfolgreich zu durchlaufen, vertrauen Technologieunternehmen auf die Wirksamkeit von Content Marketing. Das geht aus der Studie „B2B Technology Content Marketing – 2016: Benchmarks, Budgets and Trends – North America“ vom Content Marketing Institute hervor: Insgesamt 95% der 392 befragten B2B Technologie-Marketer in Nordamerika betreiben inhaltsgetriebenes Marketing. Wir stellen die wichtigsten Ergebnisse vor.

Guter Content im Marketing – So essenziell wie Wasser zum Leben

Es ist ein schöner Vergleich: So essenziell Wasser zum Leben ist, so wichtig ist guter Content für das Marketing von Unternehmen. Accenture Interactive hat mit ihrer 2015 State of Content Studie „Content: The H2O of Marketing“ weltweit rund 1.000 Marketingentscheider aus den Bereichen Marketing, Digital, Media und Kommunikation befragt. Das Ziel war, die Sicht und Strategien für das Managen von digitalen Inhalten besser zu verstehen – heute und in Zukunft. Denn erst durch Inhalte erhält eine Marke ihre kommunikative Komponente. Es ist eine Herausforderung, die richtige Strategie für die Inhalte im Content Marketing zu finden, die diese Botschaft am effektivsten kommuniziert.

B2B-Marketing Automation: Technische und kreative Umsetzungen am häufigsten ausgelagert

Marketingkampagnen müssen effizient geplant werden. Mit Marketing Automation können unterschiedliche Aufgaben und Prozesse automatisiert und mit Hilfe von Tools Funktionen gemanagt, vereinheitlicht und zusammengefasst werden. Große Lösungen aber auch Speziallösungen stehen dafür zur Verfügung. Um zu sehen, wie erfolgreich Unternehmen mit der Implementierung von Marketing Automation sind und vor welchen Herausforderungen sie dabei stehen, hat Regalix Research eine Studie zum „State of B2B Marketing Automation 2015“ durchgeführt. Für die Studie wurden weltweit Senior B2B-Marketer aus Produkt- und Dienstleistungsunternehmen befragt.

IT-Unternehmen: Nachholbedarf auch im Content Marketing

Die fortschreitende Digitalisierung der Kommunikation und des Marketings spielt auch beim Erfolg von IT-Unternehmen eine große Rolle. Das wissen die Unternehmen. Dennoch haben sie einen starken Nachholbedarf. Das zeigen die Ergebnisse der Studie der index Agentur GmbH auf. Insgesamt 95 Experten von IT-Unternehmen aus Deutschland wurden zu den Trends in der Kommunikation von IT-Unternehmen 2015 befragt. Die Mehrheit (67%) der Befragten aus den Bereichen Marketing, PR, Geschäftsführung, Vorstand und Vertrieb arbeitet im B2B-Bereich.

E-Mail-Marketing-Trends: Personalisierte Inhalte werden relevant

E-Mails sind auch heute noch ein wichtiges Instrument im Direktmarketing. Das Beratungsunternehmen Absolit hat in der Studie „Email-Trends.de“ Themen herausgearbeitet, die demnächst relevant werden. Die Untersuchung hat herausgestellt: Personalisierte E-Mails sind essentiell und auch die Befragten arbeiten daran, E-Mails stärker den Wünschen der Empfänger anzupassen.

PR-Trendmonitor: Die größten Fehler beim Content Marketing

Die mangelnde inhaltliche Strategie ist der größte Fehler beim Content Marketing – das zeigt die Untersuchung von news aktuell (dpa-Tochter) und Faktenkontor. Sie fragten 775 Fachleute und Führungskräfte aus PR-Agenturen und Pressestellen, wo die Tendenzen in der Kommunikationsbranche liegen. Die Unternehmen verschiedener Branchen wurden dafür im Februar und März 2015 befragt.

Leadgenerierung durch Content Marketing noch lange nicht ausgeschöpft

Zwar wird Unternehmen und Dienstleistern Content Marketing immer wichtiger und immer mehr von ihnen nutzen auch relevante Inhalte, doch noch immer generiert nur ein kleiner Teil von ihnen Vertriebskontakte damit – das ist das zentrale Ergebnis der „Content Marketing Studie 2015“ der TBN Public Relations GmbH. Demnach fragen nur 15,8% der Befragten nach einem rechtlich einwandfreien Opt-in, zu dem die Nutzer durch das Anbieten von Inhalten bewogen werden sollen.

Höhere Umsätze durch Kundenreferenzen, aber deutlicher Verbesserungsbedarf im Marketing – Studie Referenzmarketing (Teil 5)

Die bisherigen Ergebnisse der Studie haben gezeigt, dass die Befragten Kundenreferenzen eine große Bedeutung zuschreiben und als Instrument zur Neukundenansprache genutzt werden können (Teil 4). Sowohl bei der Wahl des Anbieters, als auch bei der Abgrenzung von Wettbewerbern und beim Belegen fachlicher Qualifikation sieht die Mehrheit der Dienstleister einen Vorteil in der Nennung von Referenzen. Auch in Hinblick auf steigende Umsätze sprechen die befragten Unternehmen und Freiberufler Referenzen eine beeinflussende Komponente zu.

Neue Kunden und mehr Umsatz durch aussagekräftige Kundenreferenzen – Studie Referenzmarketing (Teil 4)

Wie bei jeder Marketingkampagne gibt es auch beim Referenzmarketing Herausforderungen, die wir im dritten Teil erläutert haben. Dennoch lassen die befragten Dienstleister Kundenreferenzen bei der Umsetzung von Vertriebserfolgen eine hohe Bedeutung zukommen. Hier in Teil 4 sollen die Zustimmungswerte zentralisiert werden:

Herausforderungen beim Einholen von Referenzen – Studie Referenzmarketing (Teil 3)

Viele Unternehmen und Freiberufler stehen im Referenzmanagement und im Referenzmarketing vor vielfältigen Herausforderungen. Diese reichen von der aussagekräftigen Erstellung der Kundenreferenz bis hin zu Abstimmung mit dem Referenzgeber. Auch eine entsprechende Nutzungsvereinbarung für den Einsatz in Marketing und Vertrieb abzustimmen und abzuschließen, scheint für viele Referenznehmer keine leichte Aufgabe zu sein.

Kundenreferenzen haben große Bedeutung in Marketing & Vertrieb, doch Mehrheit holt keine Referenzen ein – Studie Referenzmarketing (Teil 2)

In Teil 1 unserer Studie wurden die Ergebnisse zur Bedeutung von Online-Marketing heute und in Zukunft zusammengefasst. Gerade im B2B-Bereich haben Referenzen und Empfehlungen von Kunden einen positiven Einfluss auf den Vertriebserfolg. Das zeigen auch die Antworten der befragten Unternehmen und Freiberufler / Freelancer auf die Frage, welche Bedeutung Kundenreferenzen heute für das Marketing und den Vertrieb haben:

Stellenwert von Online-Marketing nimmt weiter zu – Studie Referenzmarketing (Teil 1)

Wie wichtig ist das Thema Kundenreferenzen in Hinblick auf die Nutzung im Marketing und Vertrieb? Wie gehen Dienstleister mit Empfehlungen von Kunden um? Und welche Möglichkeiten gibt es, Referenzen auf digitalen Plattformen zu vermarkten? Im Folgenden stellen wir die Kernergebnisse unserer Studie „Referenzmarketing“ vor. Bei der Umfrage wurden über 350 Freiberufler& Freelancer (51,6%) und Mitarbeiter bzw. Geschäftsführer von Dienstleistungsunternehmen (48,4%) zu ihren Erfahrungen und dem Umgang mit Kundenreferenzen befragt. Die Erhebung fand im ersten Halbjahr 2015 als Online-Befragung statt. Teil 1 zeigt den wachsenden Stellenwert von Online-Marketing.

B2B Content Marketing: Eine digitale Strategie muss her

In der heutigen digitalen Welt stehen Unternehmen immer mehr vor der Herausforderung, ihre Geschäftsmodelle an die veränderten Verhältnisse anzupassen. Klassische Werbung wird schwieriger und so müssen andere Wege eingeschlagen werden, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu erreichen. Die Firma GmbH und die Consultic Marketing & Industrieberatung haben den Schwerpunkt ihrer Studie zur Online-Kommunikation in B2B-Unternehmen auf das Thema Content Marketing gelegt. 187 Unternehmensvertreter – Marketingexperten oder Geschäftsführer – nahmen am „B2B Online-Monitor 2014 – Kings of Content“ teil. Wir stellen hier die zentralen Ergebnisse vor.

B2B-Content Marketing 2016: Erfolg in Organisationen ist ausbaubar

Das Content Marketing Institute und MarketingProfs führen jedes Jahr eine Umfrage zur Lage des Content Marketing in B2B-Unternehmen durch. Die Studie „B2B Content Marketing: 2016 Benchmarks, Budgets und Trends – North America“ zeigt die Ergebnisse von 1.521 Befragten, die in einer B2B-Organisation in Nordamerika arbeiten (1.334 von ihnen bestätigten, dass ihre Organisation Content Marketing nutzt). Den Final Report finden Sie hier.

Studie: Kernergebnisse des „eMarketer Content Marketing Roundup“

eMarketer hat eine zusammenfassende Übersicht zum Status Quo des Content Marketing auf der Grundlage von Drittstudien und Interviews erstellt. Besonders relevant finden wir die Frage nach der Entwicklung der Ausgaben für Content Marketing sowie die Frage nach der Effizienz verschiedener Content Marketing-Formate (Kernergebnis: Kundenreferenzen sind sehr effizient und wenig komplex). Hier finden Sie die beiden wichtigsten Ergebnisse:

2015 State of B2B Marketing – Bedeutung des Content Marketing für B2B nimmt weiter zu

Wie jedes Jahr hat Salesforce rund 2.200 B2B Marketing-Experten – davon 148 aus Deutschland – zu ihren Sichtweisen und Einschätzungen zu aktuellen Entwicklungen befragt. Die Studie soll mehr Transparenz in die Prioritäten im Marketing, die Nutzung unterschiedlicher Marketingkanäle, Veränderungen in Marketingstrategien und die Erfolgsmessung über unterschiedliche Metriken aufzeigen. Wir haben für Sie die wichtigsten Ergebnisse der Studie im Hinblick auf das Content Marketing und B2B Lead Generation zusammengefasst:

Studie: Kundenreferenzen sind mit 89% das effektivste Format für B2B Content Marketing

Content Marketing ist einer der großen Trends im B2B Marketing. Es existieren vielfältige Konzepte und Ideen, wie ein effektives und effizientes Content Marketing betrieben werden soll. Für uns nicht überraschend: Die Studie „B2B Content Marketing Trends 2013“ stellte fest, dass Customer Testimonials – im wesentlichenKundenreferenzen – mit 89% als das effektivste Format im B2B Content Marketing angesehen werden. Dicht gefolgt von Case Studies oder Whitepapers.