1stMOVER Management GmbH 
Case Study

Advanced Big Data Analytics für effektiveres CRM


Kunde:
Deutscher Telekomdienstanbieter
Branche:
Telekommunikation
Thema:
Unternehmensberatung, Customer Relationship Management (CRM)
Trusted References Siegel
Ausgestellt für:
1stMOVER Management GmbH
Ausgestellt am:
27.11.2015
Ausgestellt durch:
Director CRM
Gültigkeitsnachweis:
https://www.trustedreferences.de/referenz/V568/99/
Zusammenfassung

Effektivitätssteigerung des Customer Relationship Management (CRM) für Privatkunden eines in Deutschland tätigen Telekomdienstanbieters. Mit der systematischen Analyse verschiedener CRM-Maßnahmen bzgl. des Verbesserungspotentials durch den Einsatz von Advanced Big Data Analytics wurde ein Umsatz- und Einsparpotential von insgesamt ca. € 28 Mio. p.a. identifiziert.

Top-Kompetenzen (maximal 6 Nennungen, aus 15 Kompetenzen)
Problem-Management
Kostenoptimierung
Zielorientierte Arbeitsweise
Kundenzitat
"Dr. Gaida hat in nur drei Monaten in enger Zusammenarbeit mit unserer CRM-Organisation alle relevanten CRM-Metriken tiefgehend analysiert und eine systematische Potentialanalyse von Advanced Big Data Analytics für ein verbessertes CRM durchgeführt. Wir waren sehr zufrieden mit den Leistungen von Dr. Gaida und können ihn uneingeschränkt weiterempfehlen."
Aufgabenstellung

Ziel des Projekts war die Effektivitätssteigerung des Customer Relationship Management (CRM) für Privatkunden eines in Deutschland tätigen Telekomdienstanbieters. Das Projekt sollte über mehrere Organisationseinheiten hinweg einen neuen Schub erzeugen für den laufenden, strategischen Paradigmenwechsel von noch häufig auf maximale Reichweiten ausgerichteten CRM-Maßnahmen hin zum Big Data Analytics-basierten, zielgerichteten Marketing mit geringerer Reichweite aber optimierter Kanalauslastung und Conversion Rate. Dafür sollte im Rahmen des Projekts das Umsatz- und Einsparpotenzial der mit Advanced Big Data Analytics verbesserten CRM-Maßnahmen beziffert werden und darauf aufbauend ein Plan für die Umsetzung einzelner Advanced Big Data Analytics-Projekte erstellt werden.

Lösungsansatz

- Durchführung von “Demand Workshops” zur Frage, bei welchen bestehenden CRM-Maßnahmen (“CRM-Transaktionen”) Datendefizite herrschen bzw. wo zusätzliche Daten helfen diese zielgerichteter durchzuführen.

- Durchführung von “Idea Workshops” zur Frage, welche neuen Datenquellen erschlossen werden können und wie diese sowohl für bestehende CRM-Transaktionen als auch für neue Digitaldienste & Geschäftsmodelle eingesetzt werden können.

- Auswertung der Workshops für Advanced Big Data Analytics in den Kategorien Transaktion, Kanal und CRM-System. Clustering und Priorisierung der Liste von möglichen Einzelverbesserungen.

- Ergänzende Analyse bestehender CRM-Maßnahmen und daraus verfügbarer Kundendaten von erfolgreichen/nicht erfolgreichen Transaktionen bzgl. Mustern oder Anomalien, um neue Datenanalysemethoden zur Identifikation von für CRM-Maßnahmen besonders geeigneter/ungeeigneter Kundenprofile abzuleiten.

- Ergänzende Analyse welche neuen Wege & Methoden zur Datenerhebung zusätzlich zu bestehenden Datenbankanalysen genutzt werden können, z.B. indem zusätzliche Kundendaten vom Kunden direkt abgefragt oder von Dritten zugekauft werden.

Ergebnisse

- Auswertung der Workshops und ergänzenden Analysen für Advanced Big Data Analytics für effektiveres CRM, Clustering der Liste von Einzelverbesserungen (insgesamt 94 Use Cases) in den Kategorien Transaktion, Kanal und CRM-System, Priorisierung der Liste von Einzelverbesserungen nach Wirkung vs. Aufwand (Short-list mit 37 Use Cases)

- Berechnung von Umsatzplus und/ oder Einsparpotential der priorisierten Einzelverbesserungen bei Advanced Big Data Analytics für effektiveres CRM:  Die ausgewählten Einzelverbesserungen für die CRM-Transaktionen Optionsnachverkauf (Roaming, Data, Mehrwertdienste/VAS), Zusatzkartenverkauf, Vertragsverlängerung, Kündigungsvermeidung und Kundenrückgewinnung ergeben ein potenzielles Umsatzplus von ca. € 18 Mio. p.a.  Hinzu kommen ausgewählte Einzelverbesserungen für Kundenbetreuung, Zubehörgeschäft und Betrugsvermeidung mit einem Umsatz- bzw. Einsparpotenzial von ca. € 10 Mio. p.a.

- Identifizierung von „Quick-Wins“ (mind. 100 Tsd. € Umsatzplus oder Kostenersparnis pro Monat bei voraussichtlich moderatem Implementierungsaufwand – 9 Use Cases) und Ableitung einer „Roadmap“ ausgewählter Einzelverbesserungen (aus der Short-list mit 37 Use Cases)

- Weitere Projektplanung für detaillierte Machbarkeitsanalysen (Technik und Recht) sowie für exakte Kosten- und Profitberechnungen

Erfahren Sie direkt von 1stMOVER Management GmbH mehr zu dieser Referenz:

Besuchen Sie die Webseite von 1stMOVER Management GmbH für weitere Informationen:

Weitere Referenzen von 1stMOVER Management GmbH

innogy SE (Ressort Grid & Infrastructure) Trusted References Siegel

Digitalisierung der mobilen Betriebskommunikation in der Energieversorgung

Die Digitalisierung der mobilen Betriebskommunikation im operativen Netzbetrieb der Energienetzgesellschaften der Innogy ist ein zentraler Eckpfeiler der Prozessoptimierung und Produktivitätssteigerung von Innogy. Auf Basis von organisations-übergreifenden Interviews mit einer repräsentativen Anzahl von Mitarbeitern erfolgte eine quantitative und qualitative Anforderungsanalyse und darauf aufbauend die Herleitung relevanter Use...   Referenz öffnen
 
:agile accelerator GmbH von E.ON SE Trusted References Siegel

Unterstützung von Aufbau & Betrieb eines Corporate Startup Accelerators

Das Startup-Accelerator-Programm :agile des E.ON-Konzerns wurde beim Aufbau und Betrieb über drei Förderphasen hinweg in den Bereichen Dealflow-Management, Startup-Coaching, Ecosystem-Management und Prozess-Optimierung unterstützt. In dieser Zeit wurden ca. 30 interne und externe Startup-Projekte ausgewählt und betreut, von denen ca. 10 Startups erfolgreich Konzern-interne oder externe Investoren für die weiter Entwicklung...   Referenz öffnen
 
Iskander Business Partner GmbH Trusted References Siegel

Joint Venture Design for a European Media House partnering with a Global Tech Company

A European media house intended to expand their initial partnership with a global tech company and to broaden the cooperation into new business areas. For this reason a systematic exploration and evaluation of new business opportunities coming with an extended cooperation was required, followed by the selection and design of the most promosing partnership concepts. Based on the detailed assessment of common interests, complementary...   Referenz öffnen
 
Vodafone Group R&D Trusted References Siegel

IKT-Spitzenforschung: Trend Scouting und Kooperationsanbahnung

Erstellung einer aktuellen Übersicht der weltweiten akademischen Spitzenforschung im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (IKT), Bewertung und Auswahl von Forschungsvorhaben & Spitzenforschern sowie Anbahnung von gezielten Kooperationen mit ausgewählten Partnern für die Vodafone Group R&D.   Referenz öffnen
 
debao Babyshop GmbH Trusted References Siegel

Business- & Investmentplan für Deutsch-Chinesischen Webshop

Erstellung eines fundierten Business-, Finanz- und Investmentplans für die Deutsch-Chinesische E-Commerce-Plattform debao zur strategischen Grundausrichtung B2C & B2B2C, zur konkreten Aufbau- & Wachstumsplanung des operativen Geschäfts und zur Ansprache von neuen Investoren für eine weitere Wachstumsfinanzierung.    Referenz öffnen
 
e*Message W. I. S. Deutschland GmbH Trusted References Siegel

Produkt- & Geschäftsfeldplanung für neuen B2B SaaS

Schaffung einer fundierten Planungs- und Entscheidungsgrundlage für einen deutschen B2B-Telekomdienstanbieter zur Frage des Markteintritts in das neue Geschäftsfeld „Cloud-basierter Software-as-a-Service (SaaS) für Warnung und Alarmierung“ zur Unterstützung des Katastrophen-, Notfall-, Ausfall- und Engpassmanagements unterschiedlicher Kundengruppen. Analyse und Bewertung unterschiedlicher Markteintrittsszenarien sowie...   Referenz öffnen
 
E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Trusted References Siegel

Rapid Prototyping neuer kontextbasierter Mobilfunkdienste

Im Rahmen eines Product Innovation-Projekts wurden für einen deutschen Telekomdienstanbieter neue kontextbasierte Mobilfunk-Mehrwertdienste konzipiert und in Form einer Mobile App als Prototyp für ein Pilotprojekt entwickelt. Dabei wurden ausgewählte Kontexttrigger mit neuen, personalisierbaren Mobilfunkservices kombiniert und in einer einheitlichen User Experience zusammengefasst.   Referenz öffnen