Dr. Klemens Gaida und Peter Hornik 
Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf
Case Study

Matchmaking zwischen Startups, Unternehmen und Investoren


Kunde:
Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf, Beratung & Unterstützung für Unternehmen
Branche:
Öffentliche Verwaltung und Ministerien
Thema:
Wirtschaftsförderung, Digitale Transformation, Ökosystem-Matchmaking
Trusted References Siegel
Ausgestellt für:
Dr. Klemens Gaida und Peter Hornik
Ausgestellt am:
29.11.2018
Ausgestellt durch:
Uwe Kerkmann, Leiter der Wirtschaftsförderung
Gültigkeitsnachweis:
https://www.trustedreferences.de/referenz/QCZ4/99/
Zusammenfassung

Der Digital Innovation Hub unter der Leitung von Klemens Gaida und Peter Hornik ist Anlaufstelle und Plattform für Digitale Innovation & Transformation im regionalen Wirtschaftsraum Düsseldorf/Rheinland. Ein Aufgabenschwerpunkt liegt auf dem Matchmaking zwischen Startups, Unternehmen und Investoren, um mit Geschäftsanbahnungen aller Art – Pilotprojekte, Technologie- oder Vertriebskooperationen, Joint Ventures, Unternehmensbeteiligungen und Wagniskapitalfinanzierungen – die regionale Digitalwirtschaft zu stimulieren.

digihub-Matchmaking-Formate (Quelle: digihub)
digihub-Matchmaking-Formate (Quelle: digihub)
Top-Kompetenzen (maximal 6 Nennungen, aus 15 Kompetenzen)
Effizientes Projektmanagement
Transparente Kostenplanung
Einhaltung des Budgets
Fachliche Qualifikation
Zuverlässigkeit
Qualität der Ergebnisse
Kundenzitat
„Das digihuh-Team um Peter Hornik und Klemens Gaida zeichnet sich durch sein besonderes Gespür für innovative, erfolgreiche Veranstaltungsformate und sein umfangreiches Kontakt-Netzwerk für ein hochwertiges 1:1 Matchmaking zwischen Startups, Unternehmen und Investoren aus.“
Aufgabenstellung

Für das Matchmaking zwischen Startups, Unternehmen und Investoren sollen sowohl passende Veranstaltungen durchgeführt werden als auch ein 1:1 Matchmaking im Tagesgeschäft erfolgen. Für die Veranstaltungen sollen Formate konzipiert werden, die gezielt Startups, Unternehmen und Investoren in Kontakt bringen und idealerweise auch die Basis für zukünftige gemeinsame Vorhaben, z.B. gemeinsame Innovationsprojekte, bilden. Für das 1:1 Matchmaking soll das für alle Zielgruppen aufgebaute Customer Relationship Management (CRM)-System eingesetzt und zusätzlich die vorhandenen persönlichen, direkten Beziehungen genutzt werden.

Beispiele für Matchmaking-Formate

Digital Demo Day

Beim Digital Demo Day präsentieren Tech-Startups aus den Bereichen VR/AR, Drohnen, Smart Devices, Robotik, IoT und Cyber Security ihre digitalen Dienstleistungen und Produkte zum Anfassen und Ausprobieren. Schwerpunktthema ist Industrial Tech & Services. Neben der Produktshow der Startups bieten Expertenvorträgen, Paneldiskussionen und Live-Hacks auf zwei Bühnen spannende Einblicke in die digitale Zukunft. Die Veranstaltung richtet sich an Industrie, Mittelstand, Hochschulen, Startups und Investoren und gibt sowohl den Startup-Ausstellern als auch den Besuchern die Möglichkeit zum Netzwerken, Kontakte knüpfen und zur Geschäftsanbahnung für Pilotprojekte, Kooperationen oder Investitionen.

Hub Battle

Wo sitzt das spannendste digitale Startup in Nordrhein-Westfalen? Beim ultimativen NRW Hub-Battle entsenden die DWNRW-Hubs aus Aachen, Bonn, Düsseldorf, Köln, Münsterland und Ruhrgebiet sowie die Startup-Region OWL jeweils zwei Startups aus ihren Accelerator- und Gründerförderprogrammen, die um den Titel des NRW-Startup-Champion kämpfen. Gemeinsam küren die hochkarätige Jury und die Zuschauer die Sieger. Die Veranstaltung präsentiert die gesamte Startup-Power aus NRW und macht deutlich: hier gibt es starke Gründerregionen. Dabei werden gezielt Business Angels und Investment-Manager der NRW-Regionalsfonds und des HTGF eingeladen, um sie frühzeitig für erste Seed- und spätere Wachstumsfinanzierungen mit den besten Startups zusammenzubringen

Accelerator Summit

Der Accelerator Summit, die erste und bisher einzige Netzwerkveranstaltung speziell für Frühphasen- Startup-Förderprogramme, versammelt alle Accelerator-Programme aus NRW unter einem Dach. Die Teilnehmer (Gründungsinteressierte, Gründer, Startups und Unternehmen) können sich an den Informationsständen über die vielseitigen Programme und deren Angebote und Leistungen informieren.  Beim Speeddating lernen die Gründer die Köpfe hinter den Programmen kennen und erhalten persönliche Bewerbungstipps. Auf der Bühne geben internationale Experten ihre Erfahrungen weiter und diskutieren die verschiedenen Facetten und aktuellen Trends des Themas „Startup Acceleration“.

Tech Innovation Nights

Bei den Tech Innovation Nights pitchen Startups, Wissenschaftler und Unternehmer ihre digitalen Innovationen zu einem ausgewählten, branchenspezifisches Fokusthema, z.B. LegalTech, ChemTech, TextilTech oder MaschbauTech. Das Publikum stimmt über den besten Pitch ab, der im Anschluss vertieft und mit dem Publikum diskutiert wird.
Ziel der Veranstaltung ist es, aktuelle Trends und digitale Innovationen in der jeweiligen Branche erlebbar zu machen und den Experten von Startups, Unis und Industrie die Möglichkeit zum Netzwerken, zum Austausch und für den Start weitergehender Kooperationen zu geben.

Smart City Challenges

Bei den Smart City Challenges präsentieren Kommunen, Versorger und Technologieanbieter ihre aktuellen Problemstellungen aus den Bereich Infrastruktur, Verkehr, Energie, Städtebau und Verwaltung. Startups, Wissenschaftler und Industrieexperten erarbeiten zu den vorgestellten Problemen in einem 24h Pen&Paper Hackathon Lösungsideen und Geschäftskonzepte. Eine Jury prämiert die besten Ideen & Teams, die Gewinner können ihre Ideen mit passenden Förderangeboten weiterentwickeln.
Jede Challenge beginnt mit einem Konferenzteil mit Vorträgen und Diskussionen zu aktuellen Technik- und Markttrends im Bereich Smart City – genau die richtige Einstimmung für den nachfolgenden Hackathon.

Ergebnisse

Für das Matchmaking zwischen Startups, Unternehmen und Investoren auf Veranstaltungen wurden in den vergangenen zwei Jahren mehr als ein Dutzend Hackathons, Challenges, Idea Slams, Innovation Nights, Summits und Digital Demo Days durchgeführt - mit insgesamt fast 20.000 Teilnehmern und mehr als 10.000 erhobenen Matches für Geschäftsanbahnungen aller Art.

Beim 1:1 Matchmaking wurden sowohl auf Nachfrage als auch proaktiv diejenigen Marktakteure zusammengebracht, die für eine spezielle Fragestellung oder ein spezielles Vorhaben eines Akteurs potenziell besonders gut zusammen passen. Auf diese Weise wurden in den vergangenen zwei Jahren mehrere Hundert persönliche Kontakte zwischen Startups, Unternehmen und Investoren angebahnt.

Erfahren Sie direkt von Dr. Klemens Gaida und Peter Hornik mehr zu dieser Referenz:

Besuchen Sie die Webseite von Dr. Klemens Gaida und Peter Hornik für weitere Informationen:

Weitere Referenzen von Dr. Klemens Gaida und Peter Hornik

EWE Trusted References Siegel

Commercial Due Diligence für New Venture Building

EWE entwickelt aus seinem Corporate Innovation Management heraus systematisch neue Geschäftsfelder. Neue Geschäftskonzepte werden zuerst am Markt mit potenziellen Kunden validiert und anschließend in dafür jeweils neu gegründeten Tochterfirmen realisiert (sogenanntes „Venture Building“ oder auch „Company Building“). Für eines dieser neuen Geschäftskonzepte hat 1stMOVER eine Commercial Due Diligence durchgeführt und ein...   Referenz öffnen
 
Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf Trusted References Siegel

Aufbau der Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland GmbH

Die Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland GmbH wurde von Peter Hornik und Klemens Gaida als Impulsgeber, Matchmaker und Accelerator für die digitale Transformation des regionalen Wirtschaftsraums aufgebaut. Der Hub hat bis heute erfolgreich dazu beigetragen, dass sich unterschiedliche Marktakteure aus der Region für gemeinsame Innovationsvorhaben zusammenfinden, dass sich mehr neue Digitalstartups in der Region entwickeln und...   Referenz öffnen
 
Vattenfall Europe Innovation GmbH Trusted References Siegel

Mentor und Senior Advisor für Corporate Startups

Vattenfall treibt im Rahmen seines Open Innovation-Programms "green:field" unterschiedliche Arten von Corporate Startups voran. Erfahrene Mentoren und Coaches von 1stMOVER begleiten die Projektteams auf ihren Schritten sowohl als Startup als auch in Zusammenarbeit mit der Organisation Vattenfall. Es wird Hilfestellung geleistet beim Aufbau der Unternehmung und beim Übergang vom Startup zum reiferen Unternehmen. Business Coaching...   Referenz öffnen
 
Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf Trusted References Siegel

Aufbau eines Startup-Accelerator-Programms für Düsseldorf/Rheinland

Für die Region Düsseldorf/Rheinland wurde von Klemens Gaida, Peter Hornik und ihrem digihub-Team das Startup-Accelerator-Programm "Ignition" (https://digihub.de/ignition) aufgebaut, das Digital-Startups von der ersten Idee bis zum Produkttest mit ersten Kunden im Markt unterstützt. Bestandteile des Accelerator-Programms sind die Bereitstellung von Coworking Space, Workshops und Coachings für die Konzeptvalidierung,...   Referenz öffnen
 
agile accelerator GmbH Trusted References Siegel

Startup-Scouting & Screening für E.ON :agile

1stMOVER hat zusammen mit E.ON :agile – Corporate Accelerator und Inkubator der E.ON SE – ein europaweites, systematisches Startup-Scouting & Screening nach definierten Suchkriterien aufgebaut und durchgeführt. Ziel war es, den Prozess des Startup-Scoutings & Screenings zu strukturieren. Insbesondere sollte das bestehende Scouting systematisch aufgesetzt werden und um die Komponente des Online Research ergänzt werden, um den...   Referenz öffnen
 
Vattenfall Europe Innovation GmbH Trusted References Siegel

Aufbau eines Dealflow-Management-Systems für Startup-Kooperationen

Vattenfall treibt auf europäischer Ebene die Entwicklung innovativer Systemlösungen und gezielter Prozessverbesserungen voran, um sein Kerngeschäft für Effizienzgewinne zu optimieren und für die Zukunft zu modernisieren. Ein zentraler Bestandteil ist dabei „Open Innovation“ und die Kooperation mit Startups, um von diesen neue Impulse und gemeinsam entwickelte Lösungen in das Corporate Innovation Management zu übernehmen. Zu...   Referenz öffnen
 
innogy SE (Ressort Grid & Infrastructure) Trusted References Siegel

Digitalisierung der mobilen Betriebskommunikation in der Energieversorgung

Die Digitalisierung der mobilen Betriebskommunikation im operativen Netzbetrieb der Energienetzgesellschaften der Innogy ist ein zentraler Eckpfeiler der Prozessoptimierung und Produktivitätssteigerung von Innogy. Auf Basis von organisations-übergreifenden Interviews mit einer repräsentativen Anzahl von Mitarbeitern erfolgte eine quantitative und qualitative Anforderungsanalyse und darauf aufbauend die Herleitung relevanter Use...   Referenz öffnen
 
:agile accelerator GmbH von E.ON SE Trusted References Siegel

Unterstützung von Aufbau & Betrieb eines Corporate Startup Accelerators

Das Startup-Accelerator-Programm :agile des E.ON-Konzerns wurde beim Aufbau und Betrieb über drei Förderphasen hinweg in den Bereichen Dealflow-Management, Startup-Coaching, Ecosystem-Management und Prozess-Optimierung unterstützt. In dieser Zeit wurden ca. 30 interne und externe Startup-Projekte ausgewählt und betreut, von denen ca. 10 Startups erfolgreich Konzern-interne oder externe Investoren für die weiter Entwicklung...   Referenz öffnen
 
Iskander Business Partner GmbH Trusted References Siegel

Joint Venture Design for a European Media House partnering with a Global Tech Company

A European media house intended to expand their initial partnership with a global tech company and to broaden the cooperation into new business areas. For this reason a systematic exploration and evaluation of new business opportunities coming with an extended cooperation was required, followed by the selection and design of the most promosing partnership concepts. Based on the detailed assessment of common interests, complementary...   Referenz öffnen
 
Vodafone Group R&D Trusted References Siegel

IKT-Spitzenforschung: Trend Scouting und Kooperationsanbahnung

Erstellung einer aktuellen Übersicht der weltweiten akademischen Spitzenforschung im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (IKT), Bewertung und Auswahl von Forschungsvorhaben & Spitzenforschern sowie Anbahnung von gezielten Kooperationen mit ausgewählten Partnern für die Vodafone Group R&D.   Referenz öffnen
 
debao Babyshop GmbH Trusted References Siegel

Business- & Investmentplan für Deutsch-Chinesischen Webshop

Erstellung eines fundierten Business-, Finanz- und Investmentplans für die Deutsch-Chinesische E-Commerce-Plattform debao zur strategischen Grundausrichtung B2C & B2B2C, zur konkreten Aufbau- & Wachstumsplanung des operativen Geschäfts und zur Ansprache von neuen Investoren für eine weitere Wachstumsfinanzierung.    Referenz öffnen
 
e*Message W. I. S. Deutschland GmbH Trusted References Siegel

Produkt- & Geschäftsfeldplanung für neuen B2B SaaS

Schaffung einer fundierten Planungs- und Entscheidungsgrundlage für einen deutschen B2B-Telekomdienstanbieter zur Frage des Markteintritts in das neue Geschäftsfeld „Cloud-basierter Software-as-a-Service (SaaS) für Warnung und Alarmierung“ zur Unterstützung des Katastrophen-, Notfall-, Ausfall- und Engpassmanagements unterschiedlicher Kundengruppen. Analyse und Bewertung unterschiedlicher Markteintrittsszenarien sowie...   Referenz öffnen
 
E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Trusted References Siegel

Rapid Prototyping neuer kontextbasierter Mobilfunkdienste

Im Rahmen eines Product Innovation-Projekts wurden für einen deutschen Telekomdienstanbieter neue kontextbasierte Mobilfunk-Mehrwertdienste konzipiert und in Form einer Mobile App als Prototyp für ein Pilotprojekt entwickelt. Dabei wurden ausgewählte Kontexttrigger mit neuen, personalisierbaren Mobilfunkservices kombiniert und in einer einheitlichen User Experience zusammengefasst.   Referenz öffnen
 
E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Trusted References Siegel

Advanced Big Data Analytics für effektiveres CRM

Effektivitätssteigerung des Customer Relationship Management (CRM) für Privatkunden eines in Deutschland tätigen Telekomdienstanbieters. Mit der systematischen Analyse verschiedener CRM-Maßnahmen bzgl. des Verbesserungspotentials durch den Einsatz von Advanced Big Data Analytics wurde ein Umsatz- und Einsparpotential von insgesamt ca. € 28 Mio. p.a. identifiziert.   Referenz öffnen